Körpertherapie und Traumaheilung

Unser Körper ist genial und heilt sich grundsätzlich selber. Er ist ständig auf der Suche nach einem inneren und äusseren Gleichgewicht.

Wenn jedoch - Schmerzen, Verspannungen, Schlafstörungen, Stress, Erschöpfung, Nervosität, emotionale Belastungen, Depression, Lustlosigkeit, ein Gefühl "es geht nichts mehr" auftauchen, dann bietet Polarity (Körpertherapie) und Somatic Experiencing SE (Traumaheilung) 
vielfältige Möglichkeiten, den Menschen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Symptome wie Migräne, Kopfschmerzen allgemein, Verspannungen im Nacken oder Schulterbereich, Rückenschmerzen, saures Aufstossen, Magen-/Darmprobleme, Verdauungsprobleme, Mensbeschwerden, 
Schlafstörungen, Panikattacken, Angststörungen etc. können beseitigt werden.


Angebot: 
- Körperarbeit/ Energiearbeit/Trigger Point Behandlung       
- Prozessorientiertes Gespräch/ Authentische Kommunikation
- Somatic Experiencing (Traumaauflösung oder -heilung)
- Ernährungsberatung/ Umgang mit Unverträglichkeiten       
- Körperübungen/ Yoga       
- Meditation         
- Ohrenkerzen         
- Reinigungskuren/Fastenkuren
- Schröpfen/ Schröpfmassage
- Klang und Vibrationstherapie mit Stimmgabeln nach Beaulieu
- Kinesio/ Medical Taping

Die Therapiesession ersetzt keine ärztliche Untersuchung oder Behandlung.


Die Körperarbeit findet auf der Massageliege durch die Kleider statt. Verschiedene Griffe und Berührungen können von sanft bis tief ins Gewebe gehen. Die Behandlung wird je nach Befinden und Problematik des Klienten jedes Mal neu und dem Moment angepasst. Das prozessbegleitende Gespräch unterstützt die Integration auf den verschiedenen Ebenen. Polarity Yoga und die Erkenntnis von Ernährungs­zusammenhängen unterstützen die Behandlungen.

Die Traumaheilung/ SE findet als prozessorientiertes und körperbezogenes Gespräch oder als Körperarbeit statt. Ein erlittenes Trauma steckt im Nervensystem der betroffenen Person fest. Deshalb wird im SE gezielt versucht, die im Körper gestaute Aktivierungsenergie auf sichere Art zu befreien. Mit gezielten Interventionen und einer offenen Haltung werden psychophysio-logische Reaktionen begleitet, die überschüssige, im Körper gehaltene Energiemengen abbauen.

Die Klienten lernen ihren Körper, Gedankenmuster und Emotionen klarer wahrzunehmen, entwickeln dadurch mehr Eigenwahrnehmung, was zu erhöhtem Bewusstsein führt und hilft, alte Verhaltensmuster zu erkennen und zu überprüfen sowie Blockaden zu lösen.

Während und auch nach einer Behandlung können sich Energien desorganisieren und danach wieder neu organisieren. In der Sitzung entstandene Ankerpunkte und erlebte, veränderte Erfahrungen unterstützen die Neuorganisation auch über die Behandlung hinaus und sind nachhaltig.